Geiger + Schüle Bau Ulm
Ernst-Abbe-Straße 26
89079 Ulm

Tel.: 07 31/40 99-0
Fax: 07 31/40 99-2 90
info@gsbau.eu

Professor Adalbert-Seifriz-Preis 2011

Technologietransferpreis des Deutschen Handwerks
Ausgezeichnet wurden am 30.09.2011
Konrad Mezger und Prof. Dr. Thomas Neidhart
Die Innovation:

Herkömmlicherweise wird die Bettung aus Sand hergestellt. Erstmalig wurde bei der Erstellung der ca. 5.600 m langen Fernwärmeleitung Senden - Ludwigsfeld die Bettung aus einem konditionierten Flüssigboden hergestellt, für den die erforderlichen Parameter vorab labormäßig ermittelt wurden. Der selbstverdichtende und setzungsfreie Flüssigboden ist ein 95 %-iger Recyclingbaustoff, durch dessen Einsatz sowohl Deponieraum als auch natürliche Ressourcen eingespart werden.

Der Technologietransfer:

An der Hochschule Regensburg - Fakultät für Bauwesen - wurde mit Hilfe einer speziellen Versuchsanordnung errechnet, welche Flüssigbodenmischungen für die Bettung von Fernwärmerohren zu Übertragung der Reibkräfte optimal geeignet sind. Für Fernwärmeleitungen, die im Boden verlegt werden, ist die Bettung der Rohre von besonderer Bedeutung. Aufgrund der wärmebedingten Ausdehnung und der Kontraktion bei der Abkühlung der Verbundrohre muss das Bettungsmaterial in der Lage sein, die dadurch entstehenden Reibkräfte an der Kontaktfläche Rohr zur Bettung schadlos fürs Rohr an das umgebende Erdreich abzuleiten.